Der rote Faden in meinem beruflichen Werdegang heißt Kundenservice und Qualität. In England habe ich fünf Jahre im Kundenservice für die Automobil- und IT-Branche gearbeitet und die für dort typische Qualifizierung „NVQ Level 3 in Customer Service“ erlangt. Zurück in Deutschland arbeitete ich fast fünf Jahre im Qualitätswesen und Qualitätsmanagement in verschiedenen Unternehmen (Seilzugwerk für Autotüren, Gießerei, Produktion für Hochtemperatur-Isolierprodukte). Ich übersetzte und dolmetschte dabei immer mehr und begann so in dieser Zeit noch ein berufsbegleitendes Fernstudium zur Übersetzerin. Nun bin ich als staatlich geprüfte Übersetzerin freiberuflich tätig und unterrichte noch Englisch an der Volkshochschule.

redthread1

Der rote Faden in meinem privaten Leben ist der christliche Glaube. So war ich auch während meiner Auslandsaufenthalte in den USA und in England immer Teil einer Kirchgemeinde und habe ehrenamtlich als Hauskreisleiter und Mitorganisator der Luton Prayer Initiative (gemeindeübergreifende Gebetsinitiative in Luton) mitgearbeitet. Die Übersetzung christlicher Bücher und Materialien wie Artikel, Trainingskurse, Webseiten und Broschüren liegt mir am Herzen.